28. Maritimes Erbe - Heimatmuseum Schloss Schönebeck

Quelle: WFB/Lehmkühler

Welchen Einfluss hatte und hat die 400-jährige Hafengeschichte auf das Leben der Nordbremer:innen? Wieso haben sowohl die Seenotretter als auch ein gewichtiger Teil der Afrikaforschung ihren Ursprung in Vegesack? Und wie wird man „Heringskönig:in“? Am Rande des idyllischen Auetals in der Bremer Schweiz, im einzigen erhaltenen ehemaligen Adelssitz Bremens von 1682, erfahren große und kleine Besucher:innen in mitreißenden und anschaulichen Führungen Erstaunliches über den hiesigen Lebensalltag vergangener Jahrhunderte sowie wichtige Meilensteine der regionalen Seefahrt – wie etwa die über vier Jahrhunderte bunte Hafenhistorie in Vegesack. Mitmachangebote für Kinder wie Rate-Rallyes oder Märchenstunden ergänzen das Angebot. Zudem können Verliebte hier den Bund der Ehe eingehen. Das ohnehin schon feine Antlitz des Wasserschlosses wird während des GartenKultur-Musikfestivals in ein ganz besonderes Ambiente getaucht: Stimmungsvolle Konzerte von Tango bis Chanson sorgen im Schlossgarten für ausgelassene Stimmung und bleibende Erinnerungen - Adel verpflichtet eben!


Geöffnet Di., Mi. und Sa. von 15-17 Uhr und So. von 10:30-17 Uhr. Eintritt: 5 € (Kinder kostenlos). Gruppen, Führungen und Kindergeburtstage nach Vereinbarung. Adresse: Im Dorfe 3-5.
www.museum-schloss-schoenebeck.de