23. Aus Liebe zur Kunst - Overbeck-Museum

Kinder sitzen in einer Reihe und schauen ein Bild an

Quelle: WFB/Jens Lehmkühler

Am Anfang schlug ihr Herz nur für die Kunst: Die junge Studentin Hermine Rohte verliebte sich 1896 zuerst in ein Gemälde, nach dem ersten Kennenlernen aber auch in dessen Maler Fritz Overbeck, der die Künstlerkolonie Worpswede mitgegründet hatte. Heute, über 120 Jahre später, erinnert an das Künstlerehepaar ein Museum in Vegesack, ihrem späteren Lebensmittelpunkt. In vier Sonderausstellungen pro Jahr werden Werke der Worpsweder Landschafts- und Freilichtmalerei immer wieder auch moderner Kunst gegenübergestellt. Dabei kommen spannende Kontraste, aber auch überraschende Gemeinsamkeiten ans Licht. Originalmöbel - auf einer Bank saß schon der Dichter Rainer Maria Rilke - und persönliche Briefe aus dem Familiennachlass ergänzen die mehr als 500 Bilder und tausende Zeichnungen umfassende Sammlung. So wird Kunstgeschichte im Alten Packhaus an der Weser lebendig und erlebbar.


Das Kunstmuseum in der Alten Hafenstraße 30 in Vegesack ist Di-Fr von 11.00 bis 18.00 Uhr, Sa-So bis 17 Uhr geöffnet und Montags geschlossen. An Karfreitag, Heiligabend, Weihnachten, Silvester und Neujahr ist geschlossen. Der Eintritt beträgt 5 Euro (ermäßigt 4 Euro, Kinder bis 18 Jahre frei)
www.overbeck-museum.de