9. Schiff ahoi - Vegesacker Museumshaven

Historische Segler im Vegesacker Museumshaven

Quelle: Rainer Wendelken

Tradition und Moderne – in Vegesack kein Gegensatz. Wo früher das erste deutsche Dampfschiff gebaut wurde und einst Walfänger bis in die Arktis auszogen, flanieren Schaulustige heute über eine der modernsten Seilzug-Klappbrücken weltweit. Mit Veränderungen gehen die Vegesacker:innen seit jeher erfinderisch um: Die zunehmende Versandung der Weser beantworten sie 1622 mit einem künstlich angelegten Hafen Deutschlands, der später größtes Zentrum der Heringsfischerei in ganz Europa war und nunmehr sein 400-jähriges Bestehen feiert! Heutzutage liegen hier historische Schiffe in Reih und Glied – vom ersten Seenotrettungskreuzer der DGzRS und einem über 125 Jahre alten Heringslogger über die Weserkähne bis hin zum hölzernen Krabbenkutter. Wem das „Schiffe gucken“ nicht genügt, der kann auch selber die Segel setzen. Viele der Skipper:innen laden zu individuellen Törns auf Unterweser sowie Nord- und Ostsee ein.


Tipp: Besuchen Sie den Vegesacker Hafen an der Friedrich-Klippert-Straße auch im Winter. Dann sind die meisten historischen Schiffe zu bestaunen. Die Tages- und Langzeittörns finden unter Anleitung einer Crew statt. Anfrage unter: www.charterkontor-vegesack.de

Eine Übersicht der maritimen Erlebnisse im Bremer Norden können Sie unter Alle Mann an Nord! oder in unserem Veranstaltungskalender finden.