5. In voller Blüte - Stadtgarten

Blick auf einen Teil des Stadtgarten Vegesack

Bildquelle: WFB/Lehmkühler

Ob Kaukasische Flügelnuss oder Dreispitz-Ahorn aus Japan - im Vegesacker Stadtgarten scheint sich die Flora des gesamten Erdballs zu einem blühenden Kleinod verschmolzen zu haben. Hier steigt das Familien-Picknick zwischen über 30 verschiedenen Rosenarten, während Spaziergänger:innen entlang der Wasserkante zwischen Blau und Grün flanieren. Vor über 200 Jahren schon verlieh der Vegesacker Arzt und Botaniker Albrecht Wilhelm Roth dem damals sandigen Ödland am steilen Weserhang das exotisch anmutende Antlitz. Befreundete Kapitäne brachten ihm die Bäume und Sträucher aus fernen Ländern mit. Ein Ambiente, wie gemalt zum Verweilen im Rosarium unterhalb der prunkvollen Renaissance-Villen oder auf dem Vegesacker Balkon. Diese Aussichtsplattform belohnt den Treppenaufgang mit einem Panoramablick über die Weser und das bunte Treiben. Spätestens wenn die
Kleinen und Großen die Spiel- und
Sportgeräte für sich entdeckt haben,
wird ein Tag im Stadtgarten zum
perfekten Kurzurlaub.


Über 150 Informationsschilder weisen die Herkunft aller exotischen Gehölze aus. Die beiden Haupteingänge zum Stadtgarten (Fähranleger und Schulkenstraße) sind barrierefrei. An den Zugängen Breite Straße, Halenbeckstraße und Bermpohlstraße gibt es Treppenaufgänge.
www.stadtgarten-vegesack.de