32. Hereinspaziert - Gustav-Heinemann-Bürgerhaus

Als Löwen und Tiger verkleidete Kinder auf einer Bühne; Quelle: Christian Kosak

Quelle: Christian Kosak

Das Gustav-Heinemann-Bürgerhaus im Herzen von Vegesack ist so bunt und vielfältig wie der Stadtteil selbst. Menschen jeden Alters begegnen sich hier auf einen kurzen Schnack zum Kaffee oder im Rahmen der tagtäglichen Kursangebote. Unterschiedlichste Gruppen und die Volkshochschule Bremen-Nord sind hier ebenso zu Hause wie der Circus Tohuwabohu, der jährlich hunderte Kinder zu kleinen Bühnenstars macht. Und während beim Senioren-Kreativ-Treff der Schwerpunkt auf Aktivitäten für die älteren Mitbürger:innen liegt, drehen im E.L.F. e.V. – dem ersten Lesumer Fernsehen - Jugendliche und Erwachsene
erste Kurzfilme oder Spots und veranstalten eigene Festivals oder Filmfahrten. Doch auch etablierte Künstler:innen stehen in Vegesack im Rampenlicht: Der moderne Konzertsaal inmitten des Hauses bietet bis zu 600 Plätze und wird auch für große Partys im Stadtteil geöffnet. Im kleinen Saal, der Studiobühne, sorgt das Stadt-Theater Vegesack für komödiantische Momente, aber auch Nachwuchsbands und Hobbyfilmer:innen erleben hier ihre ersten öffentlichen Auftritte.


Das Gustav-Heinemann-Bürgerhaus an der gleichnamigen Bushaltestelle neben dem Sedanplatz (Linien 90 -92, 94, 95, 77/87) bietet auch großzügige Räumlichkeiten und Veranstaltungstechnik zur Miete sowie ein Café. Aktuelle Öffnungszeiten unter:
www.buergerhaus-vegesack.de